Protokolle Mitgliedervesammlungen

Protokoll des Jahres 2017

Protokoll des Jahres 2016

Protokoll des Jahres 2015

Jahreshauptversammlung des Nordwind Wassersport e.V.

am 7. November 2015 im Clubhaus am Kurstrand in Surendorf

Top 1:  Begrüßung und Bericht über die vergangene Saison sowie Ausblick auf 2016

  • Der 1. Vorsitzende Martin Kauffmann eröffnet die Versammlung gegen 11 Uhr und begrüßt die erschienenen Mitglieder und stellt die ordnungsgemäße Einladung zur Versammlung fest.
  • Anwesend sind 14 stimmberechtigte Mitglieder und die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. (Siehe Anhang)
  • Ralf Abratis, zukünftiges Mitglied stellt Antrag auf Anwesenheiterlaubnis: Einstimmig angenommen.
  • Bilanz 2015 und Ausblick auf die Zahlen 2015 / 4.Quartal
  • Rückblick 2015 und Ausblick 2016
  • Der Vorsitzende hält einen kurzen Rückblick über das Jahres 2015 von Ansegeln bis Absegeln.
  • Darstellung der Leistungsgruppe Open BIC und Vorstellung der Ergebnisse der Ranglisten 2015: Deutschland und IDJM
  • Ausblick für die Umsteiger der Open BIC Gruppe, Zusammenfassung des Verlaufes 2015 von Open BIC zu HC 16 und deren beachtlicher Erfoge in auswärtigen Regatten
  • Trainingstage der AG´s bleiben Montag und Freitag, die Leistungsgruppe fängt später mit dem Training an 15:30 / 16 Uhr. Zudem werden die AG´s wieder für die komplette laufende Saison angeboten
  • Teilnahme an den Sonntagsregatten soll vermehrt auch durch die Spartenleiter gestärkt werden
  • Rückblick zur 1. Saison Kitesurfen
  • Der Wettkampfbereich Surfen wird stärker gefördert und durch Steffi Schwarz als Vereinsmitglied und selber aktive und erfolgreiche Surferin im RSX unterstützt. Das Team Nordwind Wassersport plant an der Bundesliga teilzunehmen.
  • Im Bereich Klassenfahrten nimmt die Buchungslage weiter zu
  • Schubybeach kommt als Standort für Einkünfte im zweckgebundenen Betrieb hinzu. Klassenfahrten und Jugendgruppenreisen erhalten dort Unterkunft, Verpflegung und Wassersport

 

Top 2: Bericht des Kassenprüfers Der Bericht lag in schriftlicher Form vor und wurde durch Werner Kühne verlesen

Der Kassenprüfer Bernd Schütze erklärt die zeitnahe Verwendung der Mittel, lobt die ordnungsgemäße Führung der Kassen und hat keine Beanstandungen, allerdings spricht er Empfehlungen aus 

Eingangsrechnungen mit einem Betrag über 150 € sollten Anschrift des Empfängers beinhalten.

Bei höheren Beträgen sollten die Leistungen detailliert dargestellt werden.

Top 3 : Entlastung des Vorstandes –> einstimmig angenommen 

Top 4: Entwurf der Satzungsänderung und Abstimmung darüber

  • Die Satzungsänderung wird schriftlich vorgelegt (siehe Anhang) und durch Andreas Kühnelt vorgestellt –> in allen Punkten einstimmig angenommen
  • Vorschlag zur Umstrukturierung bzw. Erweiterung des Vorstandes in Hinblick auf die wachsenden Zahlen des Vereines.
  • 2. Vorsitzender kann weitere Vorstandsmitglieder temporär berufen
  • Spartenleiter sind nicht haftend und zeichnungsberechtigt

Top 5:  Vorstandswahlen

  1. 2. Vorsitzender: Andreas Kühnelt, nimmt die Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Der 1. Vorsitzende schlägt die Spartenleiter vor
  2. Spartenleiter Segeln: Tim Michaelis, nimmt die Wahl schriftlich an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: die Rahmenbedingungen zusammenhalten und organisieren, Jugendliche Unterstützen bei dem Wechsel in andere Bootsklassen, Sonntagsregatta-Shuttle unterstützen. Aussenwirkung des Vereins vorantreiben.
  3. Spartenleiterin Surfen: Isabel Grube, nimmt die Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: Sonntagsregatten aufbauen, einmal im Monat zusammen Grillen oder ähnliches zur Stärkung der Gruppendynamik, Ausflug nach Fehmarn oder Dänemark
  4. Spartenleiter Kiten: David Ballhaus, nimmt die Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: Zusammenarbeit bzw. Kooperation mit Teamer Rick Juling die Kitesparte udn die Schulungen regional etablieren.
  5. Jugendwartin: Bestätigung von Bärbel Fröhberg, nimmt Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: surfen voranbringen, Zusammenarbeit mit Schulen fortführen und stärken

 

Top 7: Verschiedenes / Anträge

    • Veränderungen der Beitragordnung sowie Nutzungsvoraussetzungen der einzelnen Materialpools
    • 1-13 einstimmig angenommen

Top 9: Allgemeines:

  • Parkplatz des Vereins
  • Parkplatz muss deutlicher gekennzeichet werden
  • Steht nur noch Mitgliedern zur Verfügung
  • Die Frage der Instandhaltung wurde gestellt, um den Platz bestmöglich nutzen zu können
  • 1. Vorsitzender kümmert sich um Möglickeit zusätzliche Parkplätze zu erhalten
  • Parkausweise werden zukünftig mit Kennzeichen ausgegeben
  • Mitarbeiter des Vereins sollen in Stosszeiten den Mitgliederparkplatz freihalten und in der nahegelegenen Seestraße parken oder sich Saisonparkplätze innerhalb des Campingplatzgeländes organisieren.
  • Spinde -Wieder vermehrt darauf achten, dass Spinde auch genutzt und nicht nur bezahlt werden
  • Außenwasserregelung – Situation verbessern ggf. Kaltwasserdusche installieren. Der 1. Vorsitzende will die Möglichkeiten prüfen.
  • Die Versammlung wird gegen 12 Uhr geschlossen.

 

Sitzungsleiter                                                                               Protokoll

1.Vorsitzender Martin Kauffmann                                             Jette Schätzel

 

 

Jahreshauptversammlung 2014

Protokoll

Jahreshauptversammlung des Nordwind Wassersport e.V.

am 6. Dezember 2014 im Clubhaus am Kurstrand in Surendorf

 

Top 1:  Begrüßung und Bericht über die vergangene Saison sowie Ausblick auf 2015

  • Der 1. Vorsitzende Martin Kauffmann eröffnet die Versammlung gegen 10 Uhr und begrüßt die erschienenen Mitglieder.
    • Anwesend sind 23 stimmberechtigte Mitglieder und die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. (Siehe Anhang)
    • Dank an Bernd Schütz der die Kassenprüfung übernommen hatte und Antrag das Top 3 vorgezogen werden kann –> 22 Ja Stimmen, 1 Enthaltung

 

Top 3: Bericht des Kassenprüfers

Der Kassenprüfer Bernd Schütze erklärt die zeitnahe Verwendung der Mittel, lobt die ordnungsgemäße Führung der Kassen und hat keine Beanstandungen, allerdings spricht er Empfehlungen aus:

  • Eingangsrechnungen mit einem Betrag über 150 € sollten Anschrift des Empfängers beinhalten.
  • Bei höheren Beträgen sollten die Leistungen detailliert dargestellt werden.
  • Bei nicht vorhandenen Belegen z.Bsp. Meldegeld sollten Eigenbelege erstellt werden.
  • Der Vorstand schlägt Bernd Schütze als Kassenprüfer vor. Bernd Schütze nimmt die Wahl an –> wird einstimmig angenommen.

 

Top 4 : Entlastung des Vorstandes –> einstimmig angenommen

 

Top 1: Rückblick 2014 und Ausblick 2015

Der Vorsitzende hält einen kurzen Rückblick über das Jahres 2014 von Ostern, Absegeln bis Absegeln.

  • Darstellung der Leistungsgruppe Open BIC und Vorstellung der Ergebnisse der Ranglisten 2014: Deutschland, IDJM und WM und Ehrung der aktiven Open BIC Segler des Vereins.
  • Ausblick für die Umsteiger der Open BIC Gruppe, Zusammenfassung des Verlaufes 2014 von Open BIC zu HC 16 und Erläuterung der Klassenpolitik
  • Trainingstage der AG´s bleiben Montag und Freitag, die Leistungsgruppe fängt später mit dem Training an 15:30 / 16 Uhr. Zudem werden die AG´s wieder für die komplette laufende Saison angeboten
  • Ein Vereinseigener Shuttlebus soll eingesetzt werden um mehr Jugendlichen zu ermöglichen zum Training kommen zu können
  • Einsteigercamp 10. – 13. Mai 2015. Der Grundschein ist für alle Teilnehmer der Trainingsgruppen verpflichtend, dies ist die Möglichkeit ihn zu erlangen
  • Teilnahme an den Sonntagsregatten soll vermehrt auch durch die Spartenleiter gestärkt werden
  • Ranglistenregatten Open BIC und HC 16 in Kombination – SuperSail Youth Tour macht voraussichtlich Stop in Surendorf über Himmelfahrt und in der ersten August Woche. Es wird ein Tariningscamp mit anschließenser Ranglistenregatta geben. Sowie eine weitere Deutsche Meisterschaft im Open BIC Mitte Oktober.
  • Was im Wettkampfbereich Surfen passieren wird und kann ist noch nicht klar
  • Für die F18 Regatta wurde eine Absage erteilt
  • Im Bereich Klassenfahrten nimmt die Buchungslage weiter zu

 

Top 2:  Finanzen 2013, 2014 und Planung 2015

Durch die Situation der Ausweitung der Klassenfahrtenbuchungen ergab sich ein Einnahmenzuwachs von ca. +35 % zum Vorjahr (2012).

Anhand der BWA 9/14 per 3. Quartal wird eine weitere Steigerung von ca. + 31 % deutlich, bis zum Jahresende 2014 wird somit eine Gesamtsteigerung (von 2013 auf 2014) von + 15-20 % erwartet. Der erwirtschaftete Überschuß beträgt derzeit ca. 11.000 €. Für 2015 wird Konsolidierung und nur noch eine leichte Steigerung zu erwarten sein. Der Verein hat durch die Anerkennung Träger freier Jugendhilfe erstmals Fördermittel erhalten, diese werden für den Ankauf von Material verwendet. Der Verein wird in den nächsten Jahren vermehrt Material ankaufen und weniger mieten.

 

Top 5:  Vorstandswahlen für die kommenden 5 Jahre

Julia Schätzel schlägt zum Wahlleiter Martin Kauffmann vor, dieser nimmt die Wahl an –> 2 Ja Stimmen, 1 Enthaltung

  1. Vorsitzender: Martin Kauffmann, nimmt die Wahl an –> 22 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Der 1. Vorsitzende schlägt die Spartenleiter vor
  2. Spartenleiter Segeln: Andreas Kühnelt, nimmt die Wahl an –> 22 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: die Rahmenbedingungen zusammenhalten und organisieren, Jugendliche Unterstützen bei dem Wechsel in andere Bootsklassen, Sonntagsregatta-Shuttle unterstützen „Wenig Zeit für viel Freizeit“
  3. Spartenleiterin Surfen: Isabel Grube, nimmt die Wahl an –> 22 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: Sonntagsregatten aufbauen, einmal im Monat zusammen Grillen oder ähnliches zur Stärkung der Gruppendynamik, Ausflug nach Fehmarn oder Dänemark
  4. Spartenleiter Kiten: David Ballhaus, nimmt die Wahl an –> 22 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: Zusammenarbeit bzw. Kooperation um der Jugend und den anderen Wassersportsparten des Vereins den Zugang zum Kiten zu ermöglichen, Kommunikation zwischen Verein und Schulung halten, Kitecamp ggf. in Noer, Trainingsmöglichkeiten erörtern, Emailverteiler einrichten und an den Wind angepasste Trainingseinheiten anzubieten
  5. Jugendwartin: Bärbel Fröhberg, nimmt Wahl an –> 22 Ja Stimmen, 1 Enthaltung
    • Programm: surfen voranbringen, Zusammenarbeit mit Schulen fortführen und stärken

 

Top 6: Entwurf der Jugendordnung und Abstimmung darüber

Die Jugendordnung wird schriftlich vorgelegt (siehe Anhang) und durch den 1. Vorsitzenden vorgestellt –> einstimmig angenommen

 

Top 7:  Wahl des Jugendsprechers

            Ungültig. Terminvorschlag für Jugendversammlung 27. Dezember 2014 um 14 Uhr

(wurde im nachgang auf den 8. Februar 2015 17 Uhr festgelegt)

 

Top 8: Verschiedenes / Anträge

Keine Anträge vorliegend

 

Top 9: Allgemeines:

Parkplatz des Vereins

  • Parkplatz muss deutlicher gekennzeichet werden
  • Steht nur noch Mitgliedern zur Verfügung
  • Die Frage der Instandhaltung wurde gestellt, um den Platz bestmöglich nutzen zu können
  • Vorsitzender kümmert sich um Möglickeit zusätzliche Parkplätze zu erhalten
  • Parkausweise werden zukünftig mit Kennzeichen ausgegeben

Monatsbeiträge ab 2015 im SEPA-Lastschriftverfahren einziehen

Vergabe der Preise Open BIC und Sunday Race Siegerehrung

 

Die Versammlung wird gegen 12 Uhr geschlossen.

 

 

Sitzungsleiter                                              Protokollführerin

1.Vorsitzender Martin Kauffmann           Julia Schätzel[/vc_column_text][vc_text_separator title=“Jugendvollversammlung 8. Februar 2015″][vc_column_text]Protokoll

Jugendvollversammlung des Nordwind Wassersport e.V.

am 8. Februar 2015 im Haus der Jugend Kronshagen

 

Top 1:  Begrüßung und Erläuterung der Aufgaben der Jugendvollsammlung

  • Der 1. Vorsitzende Martin Kauffmann eröffnet die Versammlung gegen 17 Uhr und begrüßt die erschienenen Mitglieder.
    • Anwesend sind 14 stimmberechtigte Mitglieder und die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.
    • Festtellung der ordnunggemäßen Einladung zur Versammlung.
    • Der 1. Vorsitzende Martin Kauffmann erläutert die Aufgaben der Jugendvollversammlung und die Inhalte der Jugendordnung.

 

 

Top 2:  Wahlen der Jugendvertreter

  1. Jugendwartin: Bärbel Fröhberg, nimmt die Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung

Stellvertretende Jugendwartin: Anneke Schoen: nimmt die Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung

  1. Jugendsprecher weiblich: Paula Crayen: nimmt Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Einhaltung

Jugendsprecher männlich: Lasse Deppenbrock: nimmt die Wahl an –> 13 Ja Stimmen, 1 Enthaltung

 

Top 3: Verwendung des Jugendetats, dieser beläuft sich auf 2000 € für 2015:

  • Es wird vorgeschlagen: Kind- und Jugendgerechte Trapeze für Surfen anzuschaffen und Veranstaltungen für jugendliche Vereinsmitglieder (z.Bsp. Strandsegeln) zu finanzieren.
  • Antrag: 1000 € für Segel-/Surfmaterial wie folgt auszugeben:
    • 500 € für Trapeze (Surfmaterial) –> einstimmig angenommen
    • 500 € für Sicherungen (Segelmateril) –> einstimmig angenommen
  • Antrag: 1000 € vorerst zurück zu legen –> einstimmig angenommen

 

Top 4: Allgemeines:

  • Feste Trainingszeiten Montags: Einsteiger (15 Uhr Abfahrt), Leistungsgruppe (15:30 Uhr Abfahrt)
  • Feste Trainingszeiten Freitags: Einsteiger (14:30 Uhr Abfahrt), Leistungsgruppe (Abfahrt mit Extrafahrzeug)
  • Trainer Surfen: Bärbel Fröhberg, Anneke Schoen, Isabel Grube
  • Trainer Segeln: Martin Kauffmann, Sven Kallweit
  • Trainer Open BIC Leistungsgruppe: Martin Kauffmann
  • Aufruf: die Leistungsgruppe soll 2x die Wochen trainieren
  • Änderungen zu 2014: die AG´s gehen wieder über die ganze Saison
  • Himmelfahrt und Freitag: Trainingslager und Regatta
  • Elternabend ist in Planung
  • Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft: 16. – 18. Oktober 2015 in Eckernförde
  • Alle Informationen auf der Internetseite zu finden (Newsletter)

 

Die Versammlung wird gegen 17:15 Uhr geschlossen.

 

 

Sitzungsleiter                                       Protokollführerin

1.Vorsitzender Martin Kauffmann           Anneke Schoen[/vc_column_text][vc_text_separator title=“Außerordentliche Mitgliederversammlung 11. Februar 2015″][vc_column_text] 

Protokoll

Außerordentliche Mitgliederversammlung des Nordwind Wassersport e.V. am 11. Februar 2015 im Clubhaus am Kurstrand in Surendorf

 

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Der 1. Vorsitzende Martin Kauffmann eröffnet die Versammlung gegen 17 Uhr und begrüßt die erschienenen Mitglieder.
  • Anwesend sind 12 stimmberechtigte Mitglieder und die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. (Siehe Anhang)
  • Festtellung der ordnungsgemäßen Einladung zur Versammlung

 

  1. Träger freier Jugendhilfe
  • Der Vorsitzende Martin Kauffmann fasst kurz den Grund des Zustandekommes der Außerordentlichen Mitgliedervesammlung zusammen. Um Träger freier Jugendhilfe werden zu können muss ein Verein eine bestimmte Menge an jugendlichen Mitgliedern verzeichnen und für diese ausreichende Aktionen veranstaltet werden. Es bedarf einer Abstimmung der Satzung mit den Richtlininen des Träger freier Jugendhilfe. Das Mitbestimmungrecht der Jugendlichen, die Jugendvollversammlung (einmal pro Jahr) und die Altersbeschreibung der Jugendlichen sind in die Satzung einzubringen. Im Gegenzug kann der Verein bei vollständiger Anerkennung zukünftig Zuschüsse für Lehrgänge, Übungsleiter und Anschaffungen beantragen und für Jugendgruppen (inklusive Klassenfahrten) besteht eine Umsatzsteuerbefreiung.

 

  1. Beschluss der zu ändernden Satzungabschnitte:
  • Änderung des Alters der Jugendvollversammlung von 14 – 21 Jahre auf 7 – 18 Jahre.   Wurde –>einstimmig angenommen.
  • Einberufung von Versammlungen per Post/Mail/Telefax erweitert durch die Möglichkeit zukünftig auch Entscheidungen (Beschlüsse und Wahlen) in schriftlich in Textform zu fällen   wurde –> einstimmig angenommen.
  • Änderung von jedes Mitglied zu jedes Mitglied ab dem 7. Vollendeten Lebensjahre hat eihne Stimme. Wurde –> eintimmig angenommen.

(Siehe Anhang)

 

 

 

Die Versammlung wird gegen 17:25 Uhr geschlossen.

 

 

Sitzungsleiter                                              Protokollführerin

1.Vorsitzender Martin Kauffmann           Julia Schätzel[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_raw_html]PHA+SSBhbSByYXcgaHRtbCBibG9jay48YnIvPkNsaWNrIGVkaXQgYnV0dG9uIHRvIGNoYW5nZSB0aGlzIGh0bWw8L3A+[/vc_raw_html][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.